Auf den ersten Blick ist Gilda eine schöne junge Frau. Doch in ihrem 17-jährigem Körper steckt seit dem Unfalltod ihrer Mutter ein für immer im Alter von zehn Jahren "eingefrorener" Geist. Ihr Vater weiß sich bald nicht mehr zu helfen. Also erlaubt er der Großmutter und seiner Haushälterin, Gilda ins normale Leben mitzunehmen - mit fatalen Folgen ...

Regisseur und Kameramann Xaver Schwarzenberger ("Annas Heimkehr") inszenierte das starke, gefühlsbetonte Drama erneut nach einem Drehbuch seiner Frau Ulli. Die Eheleute arbeiteten zuvor schon vielfach zusammen, zu ihrer bekanntesten Arbeiten gehören "Dinner for Two", "O Palmenbaum", "Single Bells", "Stella di mare - Hilfe, wir erben ein Schiff!" (beide ebenfalls mit Steinhauer) und "Vino Santo".