Die fürchterliche Außerirdische Serleena landet in New York, schlüpft in den Körper einer attraktiven Frau und sorgt bald für mächtig viel Ärger. Sie will das Licht von Zartha, deshalb ist Men-In-Black-Agent J. gefragt. Da aber der in den Ruhestand versetzte Agent K. einst das universelle Licht in Sicherheit brachte, muss K. nun reaktiviert werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kann das Duo bald wieder die alten Qualitäten unter Beweis stellen ...

Barry Sonnenfeld blieb dem Konzept des überaus erfolgreichen Men in Blacks treu, zauberte diesmal noch mehr galaktische Fieslinge auf die Leinwand, lässt die Helden coole Sprüche klopfen und die abstrusesten Aliens jagen. Das Ganze ist zwar weniger aufregend - weil weitestgehend bekannt - als im ersten Teil, macht aber dennoch als ausgewogene Mischung aus Blödsinn, Action und sehenswerten Effekten enormen Spaß.

Foto: Sony Home Entertainment