Der erfolgreiche junge Anwalt Gordon Bombay hat mit Liste und Tücke 30 Prozesse in Folge gewonnen. Doch der gute Ruf seiner Kanzlei ist durch seine skrupellosen Methoden gefährdet. Als Gordon wieder einmal betrunken am Steuer erwischt wird, handelt sein Chef Gerald Ducksworth mit dem Richter ein Abkommen aus. Um Fairness und Teamgeist zu erlernen, soll Gordon 500 Stunden gemeinnützige Arbeit als Jugend-Eishockeytrainer ableisten. Gordon ist alles andere als begeistert von dieser Aufgabe, doch in seiner Jugend war er selbst ein As auf dem Eis. Als er erleben muss, wie jämmerlich seine Schützlinge verlieren, wird sein Sportgeist geweckt. Mit einem gut gemeinten Sponsoring seiner Kanzlei finanziert er die Ausrüstung seines Teams, das unter seiner engagierten und sachkundigen Leitung bald immer öfter gewinnt. Unter dem neuen Namen "Ducks" führt Gordon den vormals chaotischen Haufen bis in die Endrunde der Juniorenmeisterschaft. Im Endspiel treffen die "Ducks" auf die "Hawks", Gordons ehemaliges Team, mit dessen Trainer Jack Reilly Gordon ein traumatisches Ereignis seiner früheren Eishockey-Karriere verbindet.

Nette Disney-Komödie von Stephen Herek mit einigen Längen, aber auch temporeichen und witzigen Szenen auf dem Eis und gleichzeitig ein überzeugendes Plädoyer für Fairplay und Teamgeist. Als Produzenten fungierten Jordan Kerner und der Regisseur Jon Avnet.

Foto: Disney