Die Bewohner der kleinen Ortschaft Lymston werden von einem anonymen Briefeschreiber terrorisiert. Als die Frau des Notars Dr. Symmington tot aufgefunden wird, deutet zunächst nichts auf eine Verbindung zu den Drohbriefen hin. Da die Tote eine Abschiedsnotiz hinterlassen hat, geht man von Selbstmord aus. Miss Marple glaubt jedoch nicht an die Erklärung der Polizei und macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Bei ihren Recherchen findet die Hobbydetektivin bald heraus, dass Mrs. Symmington kurz vor ihrem Tod ebenfalls ein anonymes Schreiben erhielt. Als dann ein junges Mädchen aus dem Dorf Opfer eines brutalen Gewaltverbrechens wird, glaubt Miss Marple an einen direkten Zusammenhang zwischen den beiden Morden und macht sich auf die fieberhafte Jagd nach dem anonymen Briefeschreiber ...

"Die Schattenhand" war nach "Miss Marple: Die Tote in der Bibliothek" der zweite Auftritt der britischen Charakterdarstellerin Joan Hickson in der Rolle der legendären Agatha-Christie-Romanfigur "Miss Marple". Regisseur Roy Boulting ("Der Sonne entgegen") inszenierte diesen spannenden wie gut gespielten Kriminalfilm nach dem 1943 erstmals erschienenen Roman "The Moving Finger".

Foto: KSM/BBC Worldwide Ltd.