Die Bewohner von Chipping Cleghorn sind immer noch fassungslos, dass der im Lokalblättchen angekündigte Mord sich tatsächlich ereignet hat. Inspektor Craddock hat den unbekannten Toten bereits als Polizei bekannten Betrüger identifiziert und herausgefunden, dass dieser noch einen Schuss auf Letitia Blacklock abgab, bevor er selbst ermordet wurde. Miss Marple ist davon überzeugt, dass die Lösung des Mordfalles in Miss Blacklocks Vergangenheit zu finden ist. Sie befragt Letitias Freundin Dora Brunner, die wenig später erdrosselt aufgefunden wird. Doch Miss Marple weiß bereits, dass Letitia Blacklock in nächster Zeit ein umfangreiches Erbe antreten soll, das bei ihrem Ableben an Julia und Patrick fallen würde ...

Einmal mehr überzeugt die britische Theaterlegende und Margaret Rutherford-Nachfolgerin Joan Hickson hier als klug kombinierende Hobby-Detektivin Miss Marple, dass ein Mörder (oder eine Mörderin?) der gerechten Straf nicht entgeht. Der im Januar 2010 verstorbene britische TV-Regisseur David Giles verfilmte hier den 1950 erstmals erschienenen gleichnamigen Roman von Agatha Christie. "Ein Mord wird angekündigt" war nach "Miss Marple: Die Tote in der Bibliothek" und "Miss Marple: Die Schattenhand" der dritte Auftritt von Joan Hickson als Miss Marple.

Foto: KSM/BBC Worldwide Ltd.