Ritter Arnaud (Jean-Yves Berteloot, Foto mit Valeria Cavalli) lebt mit seiner Frau Elaine und Sohn Roger in Poujols. Als Roger beim Fischen beinahe ertrinkt, gelobt Arnaud, sein Leben Gott und der Kirche zu weihen, wenn Roger am Leben bleibt. Sein Sohn überlebt. Kurze Zeit später wird Arnaud ins Gefolge der Kreuzritter gerufen. Schweren Herzens verabschiedet er sich von seiner Familie, nun im Bewusstsein, für Gott und die gerechte Sache zu kämpfen. Arnauds abenteuerliche Reise ins Heilige Land und seine Verstrickung in die kriegerischen Wirren beginnt.

Regisseur Jim Goddard ("Ken Follets Roter Adler") erzählt in seinem zweiteiligen TV-Historienabenteuer das Schicksal des französischen Ritters Arnaud D'Aubrac aus der Zeit der Kreuzzüge gegen Ende des 12. Jahrhunderts. In teils freier Anlehnung an tatsächliche Ereignisse und Personen verbindet Goddard historische und emotionale Konflikte zu einem spannenden Abenteuerstoff und einer romantischen Liebesgeschichte. In der Rolle des Ritters ist der französische Charakterdarsteller Jean-Yves Berteloot ("Die Flucht", "The Da Vinci Code - Sakrileg", "Der Abendanzug") zu sehen, die schöne Fiorella verkörpert die Italienerin Valeria Cavalli, die aus italienischen Produktionen wie "Liebe lieber italienisch" und "Allen geht's gut" bekannt sein dürfte.

Foto: ZDF/Robert Picard/Antenne 2