Da die Eltern einen Wochenend-Ausflug unternehmen, ist der zwölfjährige DJ mit seinem Kumpel Chowder allein zu Haus. Des Nächtens wundern sich die Freunde über die vielen sonderbaren Geräusche aus dem Haus auf der anderen Straßenseite. Den Jungs wird bald klar: das merkwürdige Haus führt ein Eigenleben und hat offensichtlich Übles vor. Doch die Polizei hat nur Spott für die beiden übrig...

Das Langfilmdebüt von Gil Kenan entstand unter der Obhut von Robert Zemeckis und Steven Spielberg, die bereits in gleicher Technik Zemeckis' "Der Polarexpress" realisiert haben. Die Geschichte erinnert zwar stark an Joe Dantes "Meine teuflischen Nachbarn", wurde aber hier als kindgerechte Gruselgeschichte verpackt. Man fragt sich zwar, warum das Ganze animiert wurde, aber witzig und spannend ist es trotzdem.

Foto: Sony Pictures