In einer nordspanischen Hafenstadt herrscht eine hohe Arbeitslosigkeit, seit die Werften hier ihre Pforten geschlossen haben. So trifft sich der einstige Werftarbeiter und Frauenheld Santa fast täglich mit seinen Ex-Kollegen zusammen. Unter ihnen ist etwa Lino, der trotz seines Alters nicht aufgeben will und kaum ein Vorstellungsgespräch auslässt. Oder José, der nun vom verdienten Geld seiner Frau leben muss ...

Ähnlich wie Ken Loach entwirft Regisseur Fernando León de Aranoa ("Familie", "Princesas") hier gekonnt ein Bild der alltäglichen Tristesse und verbindet kunstvoll die unterschiedlichen Schicksale seiner Protagonisten zu einer Story. Dabei konnte er auf das starke Schauspiel-Ensemble - allen voran Javier Bardem - vertrauen, die hier allesamt den alltäglichen Kampf gegen die Windmühlen mit Bravour meistern.

Foto: Piffl