In einer Retrospektive erzählt der Film zwei Jahrzehnte im Leben des Pop-Superstars Michael Jackson. Der hat allerdings auch einen Preis für den Ruhm zu zahlen: Hysterische Fans zwingen ihn zur Flucht, und schließlich gelingt es ihm, in einer Karnickel-Maske zu entkommen. Doch damit fängt sein Abenteuer erst richtig an, denn seine besten Freunde werden von dem teuflischen Mr. Big bedroht, der die Weltherrschaft an sich reißen will. Er hat jedoch nicht mit Jacko gerechnet ...

Ein tricktechnisch brillantes Filmabenteuer, das sicher nicht nur für Michael Jackson-Fans sehenswert ist. Größtenteils nach den Ideen und Songtexten des im Juni 2009 verstorbenen Popstars gedreht, zeichnete Rick Baker ("American Werewolf") für die gelungenen Masken verantwortlich, die Spezialeffekte steuerten Hoyt Yeatman ("A Nightmare On Elm Street"), Eric J. Allard ("Nummer 5 lebt") und Co-Regisseur Colin Chilvers (Oscar für Spezialeffekte in "Superman") bei. In einer Nebenrolle ist John Lennons Sohn Sean, inzwischen selbst erfolgreicher Singer/Songwriter, zu sehen. Als Mr. Big glänzt Joe Pesci. Nicht zu vergessen sind natürlich die zahlreichen Hits - u. a. "Beat It", "Billie Jean", "Bad" und "Dont Stop'Til You Get Enough" -, die der selbst ernannte "King of Pop" zum Soundtrack beisteuerte.

Foto: Metropol