In London hat sich ein Serienmörder schon den zweiten Bankmanager als Opfer ausgesucht. Ausgerechnet der abgehalfterte BBC-Radioreporter Cragge erhält nun mysteriöse Telefonanrufe des Killers. Der altgediente Hörfunkmann wird zum bestinformierten Ermittler der Attentatserie, über die er live auf BBC-Radio 4 berichtet...

Die zweiteilige Krimisatire von Regisseur Marcus Mortimer überzeugt durch ein cleveres Drehbuch, das Krimispannung und Witz in der Balance hält und dabei auch einige Nebenhandlungen geschickt einbindet. Der Film wurde von der BBC produziert und vereint alle Zutaten einer beißend satirischen Komödie und eines knallharten Thrillers. Keine Säule des britischen Establishments - von den Politikern, der Polizei bis zur Bank of England und der guten alten BBC - die hier nicht eine scharfe Breitseite abbekommt. Die Mutter des demokratischen Rundfunks und Synonym für unabhängige Berichterstattung lässt sich keineswegs als eine ehrenwerte Institution feiern, sondern zeigt sich als äußerst schwerfälliger und wenig perfekter Koloss: Eine ständig zugedröhnte Moderatorin wird erst bei ihrem Mikrofoneinsatz schlagartig nüchtern, eitle Rundfunkräte schmieden Intrigen und junge Aufsteiger in den Redaktionen wollen alte Hasen rauswerfen.