Der Kopenhagener Journalist John Larson muss mit ansehen, wie sein bester Informant Kurt niedergeschossen wird, bevor er die von ihm angekündigte heiße Story weitergeben konnte. Um den Wütenden von diesem Fall abzulenken, schickt ihn sein Chef in die Provinzstadt Rodby, wo der Mord an einer Prostituierten für Aufruhr sorgt. Man hat als angeblichen Täter den debilen Prebe festgenommen, mit dessen attraktiver Anwältin Gitte Bristol der Reporter schon bei ihrer gemeinsamen Ankunft in Rodby heftig aneinander gerät. Larson wird rasch klar, dass Drogenhandel im Spiel ist und zwischen dem Mord im Bordell "Paradies" und der Schießerei in Kopenhagen eine enge Beziehung besteht. Bei seinen Recherchen tritt er etlichen Leuten auf die Füße, vor allem dem undurchsichtigen Polizeichef P. C. Matiesen. Ein Trupp Schläger soll den Journalisten einschüchtern...

Der dänische Regisseur Sune Lund-Sørensen adaptierte für seinen sozialkritischen, spannungsgeladenen Kriminalfilm zum zweiten Mal nach "Mord im Dunkeln" einen Roman des in seiner Heimat überaus populären Autors Dan Turèll. Eine spannende Mischung aus Action, Krimi, Gesellschaftskritik und Milieustudie.