Die beiden Witwen Flo und Minnie führen in ihrem baufälligen Appartement ein beschauliches Leben. Ihr bescheidenes Einkommen bessern sie durch Ladendiebstähle auf. Aber das langt auch nicht, also beschließen sie, eins ihrer Zimmer unterzuvermieten. Zwei Männer zeigen sich interessiert: Der flüchtige Gauner Grubb und Instep, ein Polizist. Grubb allerdings kommt kurz darauf ums Leben. Flo und Minnie wollen die Leiche verschwinden lassen, und so zerstückeln sie diese und verstauen die Teile im Kühlschrank. Instep, der sich in Minnie verliebt hat, ahnt nicht, daß das Fleisch, das er für das Sonntagsessen vorbereitet, nicht von einem Schwein stammt...

Australische Filme finden nur selten den Weg in unsere Kinos. Hits wie "Mad Max" (1984) oder - in kleinerem Rahmen - "Muriels Hochzeit" (1994) bleiben die Ausnahme. Überraschend ist das nicht, wo sich doch schon Filme aus unserem europäischen Ausland an unseren Kinokassen sehr schwer tun.