Im heruntergekommenen New Yorker Viertel East Harlem versucht die Geigerin Roberta Guaspanri, Kindern die Musik näherzubringen. Sie schafft es tatsächlich den Kindern einen Ausgleich zum gewalttätigen Alltag zu schaffen. Doch nach zehn erfolgreichen Jahren soll ihr Projekt eingestellt werden...

Nach einer wahren Begebenheit schuf Horrorfilm-Spezialist Wes Craven in einer "Schrei"-Pause" - sein dritter "Scream"-Film ist bereits abgedreht - einen rührseligen Brei über die Wichtigkeit, sich Träume zu erhalten und Solidarität zu zeigen. Der gute Ruf der echten Roberta Guaspari ließ auch Musiker-Größen wie Isaac Stern und Itzhak Perlman vor die Kamera treten. Auch wenn Meryl Streep für ihre Rolle eine Oscar- Nominierung erhielt, rettet dies den Film auch nicht.