Jeab ist in dem Provinznest Petchaburi in Thailand aufgewachsen. Längst hat er sein Dorf verlassen und ist in die große Stadt gezogen. Als er eines Tages die Nachricht erhält, dass seine ehemals beste Freundin Noi Nah ihre Hochzeit ausrichtet, macht er sich auf den Weg zurück in die Heimat - eine Reise zurück in die eigene Vergangenheit...

"My Girl", von sechs thailändischen Regisseuren inszeniert, war 2003 einer der ganz großen Kassenschlager in Thailand. In wunderbaren Bildern wird die Jugend des Knaben in seiner Provinzstadt geschildert, die Umstände, die dazu führten, dass Jeab fast nur mit Mädchen spielte. Das alles kommt dem Zuschauer zwar recht bekannt vor - Reisen in die eigene Vergangenheit sind seit Kino Gedenken Stoff für hunderte von Filmen gewesen -, doch diese nostalgische Träumerei dürfte sicher ihre Fans finden.

Foto: Freunde d. dt. Kinemathek