1948: Der 16-jährige Samuel wächst in einem Land auf, das schwer unter einer scheinbar unabwendbaren Unterdrückung zu leiden hat. Als er erfährt, dass er von königlicher Abstammung ist, beschließt er, sein Leben der Befreiung seines Landes zu widmen. Auf der Suche nach Arbeit zieht er zu seiner Tante an die Küste, wo er sich mit einem Geistlichen anfreundet. Dessen Ablehnung jeglicher Gewalt steht im scharfen Gegensatz zu den brutalen rassistischen Übergriffen, die der junge Nujoma miterleben muss. Mit Unterstützung aus dem Ausland gründet er schließlich die politische Organisation SWAPO (South-West Africa People's Organisation). Doch die Gewalt zwischen Opposition und Unterdrückern eskaliert und zwingt Nujoma zur Flucht ins Exil ...

Samuel Nujoma war der erste Präsident Namibias und gilt als der "Gründervater der Nation". Das bewegende Politdrama von Charles Burnett zeigt Nujomas Aufstieg zur Macht und den Kampf um die Unabhängigkeit Namibias von Südafrika, die 1990 mit Hilfe der UN und der SWAPO schließlich erreicht wurde.

Foto: S.A.D. Home Entertainment