Die aus Ungarn stammende Nancy Ferencz studiert Verhaltensforschung in New York. Dort lernt sie den deutschen Geschäftsmann Frank Wagner kennen und verliebt sich in ihn. Das wiederum ruft Nancys Förderer, den Tycoon Curtis Sherman, auf den Plan. Denn der hegt mehr als väterliche Gefühle für die Schöne. So macht er Frank einen deftigen Strich durch die Geschäftsrechnung. Doch dies ist nicht die einzige Hürde, die die Liebenden überwinden müssen...

Die Verfilmung des Romans "Hinter dem Horizont" von H. W. Kettenbach über eine schwierige Liebe leidet sichtlich an der schlampigen Inszenierung und an der unglaubwürdig agierenden Hauptdarstellerin. Außerdem kennt man derlei Storys bereits aus unzähligen TV-Produktionen.