Nachrichten-Moderator Howard Beale ist ein Anchorman alter Schule bei dem US-Sender USB. Als seine Einschaltquoten immer stärker sinken, will ihn der Sender loswerden. Doch Beale weiss sich zu wehren, will sich nicht so einfach absägen lassen. Deshalb verkündert er in seiner Sendung, dass er sich vor der Kamera umbringen wolle. Programm-Managerin Diane Christenson wittert eine Top-Quote und setzt alles daran, dass Beale sein Vorhaben in die Tat umsetzt ...

Bereits 1976 startete Sidney Lumet diese geradezu hellsichtige, vielfach ausgezeichnete Attacke gegen das Kommerz-Fernsehen und den gnadenlosen Kampf um Einschaltquoten, der nicht mal mehr vor dem Tod haltmacht. Seine brillante Medien-Satire zeigt einen grandiosen Peter Finch, der 1977 starb und zwei Wochen nach seinem Tod mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Berühmt ist vor allem die Szene, in der Finch während einer TV-Übertragung die Fenster aufreißt und in die Nacht schreit: "Ich habe die Schnauze voll, ihr könnt mich alle mal am Arsch lecken!" Minuten später stehen die TV-Zuschauer ebenfalls an ihren hell erleuchteten Fenstern und Finchs Spruch hallt aus tausenden Kehlen durch die nächtliche Stadt. Großartig!

Foto: Fox