Eine männliche Leiche wird gefunden. Der Mann wurde durch Schläge und Stiche bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Zunächst kann seine Identität nicht festgestellt werden, doch Mia erinnert der Fall an einen ähnlichen Leichenfund, der ein paar Jahre zurückliegt. Sie bringt ihre Kollegen damit auf die richtige Spur. Diese führt zu einer russischen Vereinigung, die Drogenhandel betreibt und mit der Mafia in Kontakt ist. Angeführt wird die Bande von Jacov Jacovski, als Treffpunkt dient ein abgelegener Boxclub ...

Auch dieser vierte Fall (nach "Nordlicht - Mörder ohne Reue - Machtspiele", "Nordlicht - Mörder ohne Reue - Das Glück der Familie, "Nordlicht - Mörder ohne Reue - Aufstand in Block B") der sechsteiligen Krimireihe zeichnet sich durch fesselnde Spannung und einen komplexen Plot aus. Von Kasper Barfoed ("Der verlorene Schatz der Tempelritter") in Szene gesetzt, muss das Hauptdarsteller-Duo Laura Bach und Jacob Cedergren als Katrine Ries Jensen und Thomas Schaeffer hier nicht nur den Verlust eines Kollegen verkraften, sondern wird erneut bis an die Grenze der physischen wie psychischen Belastbarkeit gefordert. Klasse: Dänemarks Film-Macho Nr.1 Kim Bodnia als Verbrecherboss.

Foto: ZDF/Per Arnesen