"Northern Star" heisst das heruntergekommene Boot, dass im Garten eines Hauses in einem kleinen norddeutschen Ort liegt. Die 18-jährige Schülerin Anke soll es gegen Kost und Logis für den etwas exzentrischen Ulf, der Haus und Boot von seinem verstorbenen Vater geerbt hat, wieder auf Vordermann bringen. Schon bald findet Anke, die ihre Mutter nach einem Streit verlassen hat, Gefallen an dem jungen Mann, der sie mehr und mehr an ihren Vater erinnert, der 13 Jahre zuvor Selbstmord beging. Doch ihr junges Glück steht unter keinem guten Stern...

Das Langfilm-Debüt des ehemaligen Regieassistenten Felix Randau, der zuvor an Werken wie "Tolle Lage" und "England!" mitwirkte. Hier erzählt Randau, der auch Germanistik und Volkskunde studierte, die recht spröde und melancholische Geschichte einer unmöglichen Liebe, die er nach dem eigenen Buch inszenierte.

Foto: timebandits