Sy entwickelt und verkauft Fotos in einem Laden im Supermarkt. Er ist stets nett zu den Kunden und hat ein gepflegtes Äußeres. Doch hinter dieser Hülle verbirgt sich ein zutiefst vereinsamter Mann: Sy lebt alleine und hat keinerlei Freunde. Sein Privatleben findet nur in Form der Bilder seiner Kunden statt. Denn durch die Privatfotos glaubt und wünsch sich Sy Teil der jeweiligen Familien zu sein. Als die Fotos offenbaren, dass der Ehemann seiner Lieblingskundin diese betrügt, brennen Sy die Sicherungen durch und er schwört Rache ...

Nach seiner Rolle als psychopathischer Serienkiller in "Insomnia" schlüpft Robin Williams erneut in die Haut eines geistig Kranken. Dieses ruhige Drama zeichnet eine steril wirkende Welt, in der der Kranke fast schon wie der einzig Vernünftige erscheint. Als er schließlich ausrastet, spielt Regisseur Mark Romanek gekonnt mit der Erwartungshaltung des Zuschauers. So zeigt dieses verstörende Werk, übrigens das Regiedebüt des einstigen Videoclip-Filmers Romanek, ein beeindruckendes Psychogramm eines einsamen Mannes, brillant verkörpert durch Robin Williams.

Foto: Fox