Bei einem gemeinsamen Geschäftsessen mit dem Kaicho, dem Oberhaupt des Sanno-kai-Clans, stellt Unterboss Kato den Chef eines verbündeten Clans, Ikemoto, zur Rede. Dieser pflegt unverhohlene Geschäftsbeziehungen mit dem Außenseiter Murase, einem altgedienten Yakuza, mit dem Ikemoto im Gefängnis die Bruderschaft geschworen hatte. Um bei dem Kaicho nicht in Ungnade zu fallen, bittet Ikemoto den befreundeten Clan-Chef Ôtomo darum, einen geringfügigen, aber empfindlichen Schlag gegen Murase auszuführen. Dies ist der Auftakt zu einem erbitterten Kampf um Macht, Geld und um die Vorherrschaft über Tokios Unterwelt …

Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Takeshi Kitano inszenierte sich in diesem Krimi wieder gekonnt selbst. In einer sich immer weiter zuspitzenden Gewaltspirale taucht Kitano hier auf den Spuren seiner Yakuza-Trilogie ("Violent Cop", "Boiling Point" und "Sonatine") - wenn auch noch konsequenter - in die in sich geschlossene Welt der japanischen Gangster-Syndikate ein. Zart besaitete Gemüter werden sich ob der Blutorgien angewidert abwenden, für Kitano-Fans in "Outrage" allerdings ein Muss!

Foto: ZDF/Katsumi Yanagijima