Polizist Harry Collins verrichtet seinen Job zusammen mit seinen Kollegen Mike, James und Fred mit zynischer Routine. Die Vier sind nicht unbedingt das, was man vorbildliche Gesetzeshüter nennt. Bestechlichkeit gehört beinah zum guten Ton, und manch einer aus dem Kollegenkreis bezieht aus schmutzigen Geschäften einen netten kleinen Nebenverdienst. Auch Harry ist weit davon entfernt, dem allgemeinen Sittenverfall die Stirn zu bieten, und niemals würde er seine Kumpels ans Messer liefern. Doch unter seiner rauen Schale glimmt noch ein letzter Rest von moralischem Bewusstsein - und genau das ist sein Problem. Harry ist infolge seiner Spielsucht bei dem Unterwelt-Boss Chicago hoch verschuldet. Und wer Schulden hat, muss sie zurückzahlen. So nimmt ein kriminelles Unterfangen seinen Lauf ...

Die Welt als Grauzone zwischen Gesetz und Verbrechen, als scheinbar auswegloses Labyrinth aus Korruption und Verrat - und ein äußerlich cooler, innerlich jedoch tragisch zerrissener Anti-Held, der seinem ganz persönlichen Ehrenkodex folgt und in einem Spiel, bei dem es nur Verlierer gibt, zumindest sich selbst treu bleibt: Die düster-pessimistischen Meisterwerke des amerikanischen film noir dienten Regisseur Danny Cannon als Vorbilder für seinen modernen, glänzend besetzten Krimi.

Foto: EuroVideo