Zwei junge Männer, Kugler und Baum, rauben ein Uhren- und Schmuckgeschäft aus. Sie haben einen Nachschlüssel für den Laden und dringen auch in die im Hause befindliche Wohnung des Inhaberehepaares ein. Die junge Frau wird von einem der Täter im Schlafzimmer zusammengeschlagen. Sie kennt ihn. Früher war sie mit Siegfried Kugler verlobt. Während seiner Militärzeit hatte sie ihn jedoch verlassen und den Juwelier Wendler geheiratet. Als die Polizei eintrifft, verschweigt sie, daß sie die Täter kennt. Diese müssen ihr Versteck auch bald verlassen, da die Polizei auf ihre Spur kommt. Während ihrer Flucht treffen sie auf Ludwig, einen ehmaligen Kumpel. Er ist in einem abgelegenen Ort damit beschäftigt, gemeinsam mit seiner Freundin einen alten Gasthof herzurichten. Günstig scheint Kugler und Baum, daß Ludwig seinen Baukredit offensichtlich überzogen hat und in großen Schwierigkeiten steckt ... Jürgen Frohriep, in den 60er Jahren bekannt geworden in Fernsehmehrteilern wie "Wolf unter Wölfen", "Das grüne Ungeheuer" und "Ohne Kampf kein Sieg", spielte seit den 70er Jahren in Polizeirufen den Leutnant Hübner - einen eher vorsichtigen als übereifrigen Ermittler, den klugen und psychologisch geschickten Befrager, der ihm über 20 Jahre die Sympathien der Zuschauer eintrug.