In einem bereits stillgelegten Bergwerk im Harz ereignete sich 1983 eine Explosion. Zwei junge Männer wollten aus einem Stollen Kunstgegenstände bergen, die dort aus dem Zweiten Weltkrieg lagerten. Hauptmann Reichenbach wird an den Ort des Geschehens beordert. Er muss erkennen, dass vor ihm die Klärung eines ungewöhnlichen Kriminalfalles steht. Es ist der Fall von 1945, den Reichenbachs Vater - gerade zum Kriminalanwärter berufen - zu klären hatte. Er wurde damals von den Tätern erschossen.