In dem Polizeiruf "Zerstörte Hoffnung" geht es um eine Gruppe Jugendlicher zwischen 16 und 19 Jahren, die mit ihrer Freizeit nichts Besseres anzufangen weiß, als sich zu betrinken, ihre Umwelt zu terrorisieren und dabei Schaden und menschliches Leid zu verursachen. Um ihre Bedürfnisse zu befriedigen, rauben sie Telefonzellen aus, zerstören Autos, stehlen, was ihnen in die Hände fällt. Sie rächen sich an einem Jugendlichen, der sie hindert, betrunken einen Jugendclub zu betreten. Sie beschädigen sein Moped, dadurch kommt es zu einem schweren Unfall.