Eine Serie von Bränden beunruhigt die Bewohner einer thüringischen Kleinstadt. Die Polizei, vor allem aber der ehrgeizige Kommissar Martin Markwardt, geraten unter zunehmenden Druck. Man verlangt Erfolge von ihm. Markwardt verdächtigt zunächst den obdachlosen Andi der Brandstiftung. Er verfolgt den jungen Mann, beweisen aber kann er ihm nicht, die Brände gelegt zu haben. Als er auf neue Indizien stößt, führt ihn diese Spur zu seinem Schwiegervater. Der Verdacht wird zur Gewißheit. Da bricht ein weiterer Brand aus, und diesmal stirbt ein Mensch in den Flammen. Jetzt schaltet sich die Mordkommission in den Fall ein. Kommissar Beck nimmt die Ermittlungen auf. Marquardt, der den Brandstifter ja kennt, schweigt. Sein Schweigen soll für ihn und seine Familie unabwägbare Folgen haben ...