Der Restaurateur Jens Dallmann wird Zeuge eines Raubmord-Überfalls auf eine Tankstelle. Als der Täter für einen Moment seine Maske verliert, kann er ihm kurz ins Gesicht sehen. Der Mörder ist ihm nicht bekannt. Katrin, Serviererin in einem kleinen Bistro, liebt Jens. Beide möchten heiraten und das Café kaufen, nur fehlt der Rest zum Startkapital. Da bekommt Jens den Auftrag, ein wertvolles Gemälde zu reinigen und dann davon eine Kopie anzufertigen. Das Honorar würde ausreichen, die gemeinsame Zukunft zu sichern. Doch Jens wird den Auftrag nicht ganz ausführen. Die Kopie behält er in der Ahnung, dass damit in betrügerischer Absicht eine Fälschung in den Handel gebracht werden soll. Der Traum vom schnellen Geld ist dahin, der Streit mit Katrin programmiert. Die Kommissare Schmücke und Schneider, eigentlich auf den Spuren des Raubmörders unterwegs, werden an den nächsten Tatort gerufen: Jens liegt nach einem Sturz aus dem Fenster seiner Wohnung leblos im Hof des Hauses. Unglücksfall, Selbstmord oder Mord? Was steckt dahinter, und was hat der Raubmord mit der Bildergeschichte zu tun? Das "Polizeiruf"-Team muss einige Mühe aufwenden, um diesen spannenden Kriminalfall zu lösen.