Ein Synchronschwimmer ist auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen - ein neuer Fall für die sich wohl ewig siezenden Kollegen Törner und Hinrichs. Törner inzwischen in einer Fortbildung von einem Indianer belehrt glaubt nicht so recht an die zu einfache Freitod-Theorie. Tatsächlich verdichten sich bald die Indizien, dass ein Täter mit Vorliebe für Palindrome und Symmetrie, die Finger im mörderischen Spiel hat...

Was beim "Tatort" das Duo aus Münster, sind beim "Polizeiruf" die Ermittler aus Schwerin. Regisseur Hannu Salonen, der schon die Episode "Polizeiruf 110 - Resturlaub" inszenierte, drehte auch diesen fünften Fall des Ermittlerduos. Für das Drehbuch zeichnete einmal mehr Beate Langmaack ("Die Liebe kommt als Untermieter", "Königskinder", "Hat er Arbeit?") verantwortlich.