Ein Gefangenentransporter wird am helllichten Tag von zwei Männern in Polizeiuniform überfallen, der Gefangene Kevin Schulz befreit und brutal von den Entführern niedergeschlagen. Als Alexander Bukow und Katrin König am Tatort eintreffen, ist Kevin Schulz bereits tot. Bei dem Versuch, die Gangster zu stellen, kommt es zu einer Schießerei, bei der Katrin König lebensbedrohlich verletzt wird. Sie kommt ins Krankenhaus und wird in ein künstliches Koma versetzt. Bukow setzt alles daran, die Täter dingfest zu machen, ohne Königs Hilfe und mit jeder Menge Schuldgefühl ...

Den fünften Fall des beliebten Rostocker Duos Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau setzte Christian von Castelberg (er inszenierte auch schon Fall Nr. 4: "Polizeiruf 110 - ... und raus bist du!") nach dem Drehbuch von Eckhard Theophil ("Rosa Roth - Der Fall des Jochen B", "Polizeiruf 110 - Eine Maria aus Stettin") in Szene. Nicht ganz so gelungen wie die Vorgänger, ist dies dennoch ein spannender Krimi und immer noch um Klassen besser als die sonstigen "Polizeiruf-110"-Episoden. Achten Sie auf die im Juli 2011 verstorbene Darstellerin Maria Kwiatkowsky als Jessica Schulz in einer ihrer letzten Rollen!

Foto: NDR/Christine Schroeder