Seit über 20 Jahren leitet Luise König gemeinsam mit ihrem Mann Günther das Familienunternehmen "Gurkenkönig". An dem Tag vor Luises 50. Geburtstag wird die Firmenchefin in ihrer Fabrik überfallen - von einem Vampir. Polizeihauptkommissar Krause kann die gefesselt und geknebelte Unternehmerin in letzter Minute befreien und verhindern, dass der Blutsauger die Werkhalle in Brand steckt. Für Krause und die Kriminalhauptkommissarin Tamara Rusch, die als Schwangerschaftsvertretung für Olga Lenski (alias Maria Simon) einspringt und den Fall übernimmt, steht schnell fest, dass es sich um mehr als einen schlechten Scherz handelt. Sie nisten sich bei der Unternehmerfamilie ein, um am nächsten Tag an dem großen Geburtstagsfest teilzunehmen. Doch dann wird nachts erneut ein Anschlag auf die schlafende Spreewaldgurkenkönigin verübt ...

Zum wiederholten Mal arbeiteten Drehbuchautor Wolfgang Strauch mit Regisseur Ed Herzog im kriminalistischen Genre zusammen ("Unter Verdacht - Hase und Igel", "Unter Verdacht - Brubeck") und lieferten einen soliden, wenn auch nicht immer glaubwürdigen Fall ab, der durchaus mit Spitzzüngigkeiten und kleinen Gemeinheiten aufwartet. Während Sophie Rois erfrischend unkonventionell mit ihrer vorlauten und hartnäckigen Art auf Verbrecherjagd geht, glänzt Susanne Lothar in einer ihrer letzten Rollen als widerspenstige Unternehmerin und Spreewaldgurkenkönigin. 2012 wurde das FernsehKrimi Festival in Wiesbaden mit diesem Polizeiruf 110 eröffnet.

Foto: RBB/Oliver Feist