Annette und Lars wollen ihre langjährige Beziehung mit einer Hochzeit krönen. Jetzt müssen sie diese freudige Botschaft nur noch ihren Eltern vermitteln. Ganz vorsichtig gehen sie dabei vor, da sie sich der massiven Unterschiede bewusst sind. Auf der einen Seite ist da der stockkonservative Bundeswehroffizier, auf der anderen Seite die lockere Ökolesbe. Natürlich läuft das Treffen nicht ohne Komplikationen ab …

Christine Hartmann ("Stralsund - Es ist nie vorbei") bedient mit ihrer Inszenierung alle Klischees, die man sich so vorstellen kann und lässt hier zwei sture Extreme aufeinanderknallen. Statt auf leise Lacher und Ironie zu setzen, wird es derb und grobhumorig. Wer bei solch einer Holzhammerkomik noch schmunzeln kann, darf gerne einschalten.