Der dänische Premierminister Jens Ole Vestergaard und Josefine Rohde, eine der bekanntesten Schauspielerinnen des Landes, wollen heiraten. Ganz Dänemark freut sich - bis auf die Ex-Freundin des Ministers. Sie beschließt alles zu tun, um die Hochzeit zu verhindern. Der dänische Geheimdienst wird informiert, dass der Premierminister von einer Stalkerin verfolgt wird, und Leon muss entscheiden, ob die zukünftige Braut Personenschutz bekommt oder nicht. Jasmina übernimmt diese Aufgabe, die sich als schwieriger erweist als erwartet. Nicht nur, weil Josefine Rohde in einem voll besetzten Theater Premiere mit einem Molière-Stück haben wird, sondern auch, weil Jasmina bei einer der Theaterproben auf ihre große alte Liebe trifft. Josefine und der Minister entdecken, dass ein für Josefine äußerst kompromittierendes Video online gestellt wurde ...

Auch dieser vierte Teil der fünfteiligen Thriller-Reihe um eine Gruppe von Personenschützern, die täglich ihr Leben für ihre Schutzbefohlenen riskieren, vermag die Spannnung der Teile Protectors - Auf Leben und Tod (1), Protectors - Auf Leben und Tod (2) und Protectors - Auf Leben und Tod (3) zu halten. Erneut nach dem Buch des Autoren-Duos Peter Thorsboe und Mai Brostrøm inszeniert, zeichnete Regisseur Kasper Gaardsøe für diese in sich abgeschlossene Geschichte verantwortlich. Gaardsøe begann seine Filmkarriere zunächst als Lichtechniker und Statist in Werken wie "Engel der Finsternis", bevor er 2000 mit dem Mystery-Kurzfilm "Hotel Pandemonium" sein Regiedebüt gab. Seitdem ist er vorzugsweise als Regisseur von TV-Produktionen tätig.

Foto: ZDF/Mike Kollöffel