Nachdem sich jemand aus ihrem Freundeskreis selbst getötet hat, erhält die gesamte Clique obskure E-Mails. Diese offerieren den jungen Leuten die Möglichkeit, in Kontakt mit dem Toten zu treten. Doch stattdessen befällt jeden, der die E-Mail öffnet, eine derart derbe Depression, dass man ebenfalls Selbstmordgedanken hegt. Da Emily ihre Mail nicht öffnen konnte, setzt sie nun alles daran, den kollektiven Selbstmord ihrer Freunde zu verhindern...

Und noch ein Remake eines japanischen Horrorfilms. Doch wie schon bei den anderen ("Der Ring", "Der Fluch - The Grudge", "Dark Water - Dunkle Wasser") kann auch dieser der Geschichte keinen neuen Akzente abgewinnen, nervt mit dem üblichen Zehn-Kleine-Negerlein-Töten und erinnert über weite Strecken an die Story von "The Ring". Da wirken auch die düsteren Momente meist eher unfreiwillig komisch. Derlei Werke kann man nur genießen, wenn man logisches Denken vorher an der Kinokasse abgibt.

Foto: Kinowelt