Nach der Ermordung ihrer Familie reist eine junge Amerikanerin mit ihrer Schwester in das fernöstliche Burma. Hier gerät die Ärztin in die Bürgerkriegswirren des krisengeschüttelten Landes und ergreift, beeindruckt durch den friedlichen Widerstand der Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi, mehr und mehr Partei für die Unterdrückten.

Abenteuer, Erotik, Action und eine gehörige Portion Melodram bietet dieses aufwändig inszenierte Kino-Epos. Hollywood-Star Patricia Arquette ("Lost Highway", "True Romance") spielt mit schonungslosem Einsatz eine Frau, die schließlich im Dschungel von Burma ums nackte Überleben kämpfen muss. John Boorman schuf ein brillant inszeniertes und fotografiertes Politdrama mit vielschichtigen (realen und symbolischen) Bildern, die den Betrachter die Verfassung der Hauptfigur, ihre seelische wie emotionale Entwicklung, mitempfinden lassen.