Königin Gedren ist gierig nach Macht. Ein Zauberstein, der in einem Kloster aufbewahrt wird, könnte ihr übermenschliche Kräfte geben und sie setzt alles daran, diesen Stein zu bekommen. Bei dem Überfall auf das Kloster werden alle Insassen getötet, auch die Schwester der Schwertkünstlerin Red Sonja. Diese schwört daraufhin Rache an Königin Gedren zu nehmen und macht sich auf, um den Zauberstein wieder zurück zu holen. Auf ihrer Reise trifft sie Lord Kalidor, der offenbar als einziger diesen Talisman zerstören kann. Kalidor und ein Prinz, der zusammen mit seinem Diener die Welt bereist, sind Red Sonjas einzige Weggefährten auf ihrer gefährlichen Mission ...

Es war einer seiner größten Fehler, und Arnold Schwarzenegger konnte froh sein, dass seine Fans sich in Nachsicht übten. Denn gerade hatte er das Action-Genre mit "Der Terminator" überrollt und damit wieder einen Meilenstein in seiner unglaublichen Karriere gesetzt, da kam er mit "Red Sonja". 1985 war das, und die Regiearbeit von Richard Fleischer, der zuvor mit Schwarzenegger "Conan, der Zerstörer" gedreht hatte, kann eigentlich nur als Zumutung bezeichnet werden. Hinter Red Sonja steckt das Silikon-Gebirge Brigitte Nielsen, und zu gern hätte die Klatschpresse damals gehabt, dass sie sich auf die Muskelberge von Arnie stürzt.

Foto: Kinowelt