Der Ingenieur Martin hat gerade den Betrieb seines Vaters geerbt, ein Eisenhüttenwerk. Als er sich in das Dienstmädchen Regine verliebt und sie schließlich heiratet, sind Probleme vorprogrammiert...

Frei nach der Novelle von Gottfried Keller inszenierte Erich Waschneck dieses Stück Nachkriegskino. In einer seiner ersten größeren Nebenrollen als Student ist der "James Dean" des deutschen Nachkriegskinos, Horst Buchholz, zu sehen. Ein Jahr später feierte er mit dem Drama "Die Halbstarken" seinen Durchbruch. Am Drehbuch wirkte auch Erika Mann mit, die älteste Tochter von Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann.