Der New Yorker Familienvater Ben Kleinman staunt nicht schlecht, als eines Abends völlig überraschend sein Vater Sam vor der Tür steht, der eigentlich in New Jersey lebt. Es stellt sich heraus, dass Sam soeben von seiner Frau Muriel verlassen wurde - nach 47 Ehejahren. Während der Rest der Familie sich auf die Suche nach Muriel begibt, soll Ben sich um seinen liebeskranken Vater kümmern. Als der exzentrische alte Herr beschließt, seinen Kummer mit einem Trip aufs Land zu vertreiben, hat Ben keine Wahl: Er muss seinen Dad begleiten. Ganz klar, dass diese Tour nicht ohne skurrile Zwischenfälle abläuft ...

Nach dem Drehbuch von Hauptdarsteller Paul Reiser setzte Raymond De Felitta dieses lebensnahe Tragikomödie in Szene, die besonders vom Spiel des Vater-Sohn-Duos alias Peter Falk und Reiser lebt. Wunderbar fotografiert, zeigt Falk in dieser Altersrolle als verlassener Vater einmal mehr, dass er nicht umsonst zu den meist gelobten US-Darstellern gehört. So verwundert es nicht weiter, dass Falk auf dem Filmfest von Mailand 2006 als bester Darsteller ausgezeichnet wurde.

Foto: ARD/Degeto