Leben, Lieben und vor allem das musikalische Schaffen des berühmten amerikanischen Komponisten George Gershwin: Nachdem sein Klavierlehrer das große Talent des jungen George erkannt hat, verdient sich der 15jährige das nötige Geld fürs Konservatorium, indem er Schlager verkauft und schon nebenbei komponiert. 1919 landet er seinen ersten Hit und ist fortan nicht mehr aus dem Musikgeschenen wegzudenken. Mit seinem Bruder Ira schreibt er zahlreiche Songs für Broadway-Revuen, bis er schließlich mit Werken wie "Rhapsody In Blue", "Porgy & Bess" und "An American In Paris" Weltruhm erlangt.

Eine typische Hollywood-Musikerbiographie über den Komponisten, der die Musikgeschichte der USA entscheidend beeinflußte. Ein früher Jazz-Film mit effektvollen Musikeinlagen und leider auch vielen Sentimentalitäten. Die Stars des Films sind Robert Alda und Charles Coburn.