Das hätte ihm niemand zugetraut, aber Ritter Rost, die reitende Registerkasse, hat es geschafft. Er hat gegen Prinz Protz das große Ritterturnier gewonnen. Doch Protz erweist sich als schlechter Verlierer, denn er beschuldigt Ritter Rost des Diebstahls und Betrugs. So hat König Bleifuß keine andere Wahl, als Rost die Ritterlizenz zu entziehen. Als auch noch Burgfräulein Bö sich von Rost abwendet, will der seine Ehre wieder herstellen. Dabei kann er nur auf die Unterstützung seiner Freunde Drache Koks und Pferd Feuerstuhl setzten ...

Nach den Buch-, Musical- und Fernsehvorlagen ("Ritter Rost – Ein vorbildliches Weihnachtsfest") zieht der Ritter der traurigen Gestalt nun auch ins Kino ein. Die allzu naive Geschichte wurde recht billig umgesetzt und mag bestenfalls ein Vorschulpublikum begeistern. Elterliche Begleitpersonen hingegen kommen aus dem Langweilen nicht mehr heraus. Ein chamanter Kindertrickfilm sieht anders aus, da hilft auch kein 3D!



Foto: Universum