So kann es US-Amerikanern gehen, wenn sie sich im Mexiko-Urlaub von einem deutschen Touristen überreden lassen, einen versteckt liegenden Maya-Tempel aufzusuchen: Dort angekommen, werden die jungen Pärchen direkt von Indios angegriffen. Das allerdings stellt sich bald schon als harmlos heraus, denn ein noch viel schlimmerer Gegner stellt sich ein...

Und noch ein so genanntes Slasher-Movie, bei dem diesmal blöde Touristen die Leidtragenden sind. Das Ganze ist ein typischer Horror-Trip, bei dem sich alle Beteiligten möglichst dumm verhalten. Regiedebütant Carter Smith hat sich hier nicht mit Ruhm bekleckert. Die literarische Vorlage stammt immerhin von Scott B. Smith, der etwa mit "Ein einfacher Plan" einen überzeugenden Roman schrieb, der Ein einfacher Plan verfilmt wurde.

Foto: Universal