"Eigentlich bin ich Schuld an allem!" Baron Liliencron zwirbelt seinen gewaltigen Schnurrbart und schmunzelt. Und erzählt weiter von den Menschen an der Nordseeküste, die es immer wieder aufs Meer hinauszog, um das sagenhafte Rungholt zu suchen. In einer Januarnacht 1362 ging sie unter, mit Mann und Maus, die reiche Stadt. Weil ihre Bewohner - so eine friesische Sage - ein gottloses Sündenleben führten. Und Baron Detlev von Liliencron hatte mit seinen berühmten Versen "Heut bin ich über Rungholt gefahren, die Stadt ging unter vor 500 Jahren..." den Mythos vom "Atlantis des Nordens" tüchtig mit angeheizt.