Als der Franzose Marquis de Custine durch die Säle der Eremitage wandelt, begegnet er dabei der russischen Geschichte von der Zeit Peter des Großen bis zur Zeit des letzten Zaren Nikolaus II., der die Säle mit seiner Familie bewohnte...

Das ungewöhnliche an dieser Bebilderung von 300 Jahren russischer Historie von Alexander Sokurow ("Moloch") ist wohl, dass sie mit nur einer Kameraeinstellung auskommt. D.h., dass dies die bislang längste Steadicam-Sequenz der Filmgeschichte ist. Denn ohne einen einzigen Schnitt wandelt man hier durch das heute größte Museum Russlands, wobei aufwändig kostümierte Darsteller und Statisten an den Gemälden vorbei rauschen.