Die High-School-Lehrerin Akane und ihre Schülerinnen geraten in ein tödliches Spiel, als diese von einem Selbstmord-Internetvideo berichten, das alle Zuschauer direkt nach der Sichtung ebenfalls zum Selbstmord zwingen soll. Diesen Unfug will Akane zunächst nicht glauben, doch dann wird eine ihrer Schülerinnen unter mysteriösen Umständen tot aufgefunden. Entschlossen dem Geheimnis auf die Spur zu gehen, begibt sich Akane zusammen mit ihrem Freund Takanori auf die Suche nach den Hintergründen ...

Frei nach der Romantrilogie des japanischen Schriftstellers Kôji Suzuki inszenierte Regisseur Tsutomu Hanabusa dieses hanebüchene Horrorspektakel. Hanabusa schwebte wohl eine 3D-modernisierte Version des Klassikers "Ring" von Hideo Nakata vor, doch dies ist lediglich ein misslungener wie alberner Abklatsch des bis heute erfolgreichsten japanischen Horrorfilms.



Foto: Los Banditos Films (Kinostar)