In der überschaubaren Welt einer in der Zentralwüste Australiens abgeschieden lebenden Aborigine-Gemeinschaft besteht die einzige kleine Abwechslung für den Teenager Samson darin, Benzin zu schnüffeln. Die etwa gleichaltrige Delilah versteht ihn zwar, doch Beredsamkeit ist nicht ihre Stärke. Dennoch flüchten sie eines Nachts gemeinsam aus ihrem tristen Wüstendasein. Doch das Leben in der nahe gelegenen Großstadt ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Diskriminierungen sind an der Tagesordnung und bald wissen die beiden, dass das Einzige was zählt, ihre Zweisamkeit und Liebe ist ...

Warwick Thornton erzählt in diesem Langfilm-Debüt völlig unprätentiös vom Aufeinandertreffen zweier unterschiedlicher Welten. Mit authentischen Bilder wird hier die Kehrseite vom sonnigen Australien beleuchtet. Dabei wird immer deutlich, dass die Liebe gegen Diskriminierung und Außenseiter-Dasein stets ein probates Mittel ist.



Foto: Rapid Eye Movies