Die "Königliche Kanadische Berittene Polizei", stationiert in Fort Saskatchewan, hat ein Problem. Die Sioux ziehen nach Norden. Vielleicht werden sie die Grenze zwischen den USA und Kanada überschreiten, um sich mit den Crees-Indianern zu einem Aufstand zu vereinen. Wie sich die Rotröcke den Crees gegenüber verhalten sollen, darüber gerät Inspektor O'Rourke in einen heftigen Konflikt mit seinem Vorgesetzten. O'Rourke kennt sich mit den Indianern sehr gut aus: Er ist bei den Crees groß geworden, kein Blutsverwandter, aber ein Blutsbruder.

"Saskatschewan" ist einer der letzten Western des großen Regie-Veteranen Raoul Walsh, der betont hat, dass er bei diesem Film vor allem auf die Landschaft gesetzt hat: "Die kanadischen Landschaften waren wunderbar. Ich habe versucht, ihre ganze Schönheit einzufangen. Ich habe auf diese Reize gesetzt, um den Film zu verbessern."

Foto: Koch Media