Während der Schulzeit waren die Hip-Hoper Cyrus, Tim und Erik die besten Freunde. Nach dem Abitur trennten sich ihre Wege. Tim träumt immer noch vom Musikerdasein, Erik hat sich an der Börse verspekuliert und Cyrus zeigt engagiertes Interesse an der Dritten Welt. Als Cyrus die einstigen Freunde ins Haus seines Vaters einlädt, lebt die alte Freundschaft durch gemeinsame Unternehmungen wieder auf. Um etwas Geld zu verdienen, präsentieren sich die drei halbnackt vor einer Webkamera. Doch dann fordern die Webkunden immer mehr...

Dieses Werk thematisiert Homosexualität in Brasilien ohne dabei den Dritte-Welt-Aspekt aus den Augen zu verlieren. Was relativ interessant klingt, entpuppt sich jedoch als müde Nummer um Freundschaft, Armut und soziale Ungerechtigkeiten. Durch diese Themenwahl verringert sich allerdings automatisch das Publikum.