Ein Mann erwacht angekettet in einem gefliesten Keller. Im gegenüber unerreichbar entdeckt er einen weiteren Angeketteten. Offenbar wurden beide von einem Psychopathen entführt, der die Opfer nun mit Kameras überwacht und perfide Spielchen treibt. Um nicht zu sterben, müssen die Gefangenen auf die fiesen Spiele ihres Entführers eingehen, Hinweise verfolgen, sich gegenseitig auszubooten und gar selbst zu verstümmeln. Bs die bieden erkennen, dass sie lediglich zur Unterhaltung eines Sadisten beitragen...

Dieses kuriose Serienkiller-Spielchen von James Wan fängt ja noch recht spannend an, verkommt aber mehr und mehr in seinem Blut. Das Ganze wird leider immer abstruser und unglaubwürdiger und der voyeuristische Zuschauer wird hier selbst Opfer eines Sadisten. Als Kurzfilm wäre dies vielleicht ein Klassiker geworden.

Foto: Kinowelt