Japan während des Koreakrieges: Fliegerass Gruver und sein Copilot Kelly verlieben sich in die Japanerinnen Hanaogi und Katsumi. Doch eine Ehe würde gegen die amerikanischen Gesetze verstoßen. Kelly und Katsumi werden gewaltsam getrennt. Hat ihre Liebe noch eine Chance?

Nach dem gleichnamigen Bestseller von James A. Michener drehte Joshua Logan ("Bus Stop") sein exotisches Liebesdrama um die Liebesbeziehung zweier amerikanischer Flieger mit japanischen Frauen. Nach seiner Rolle in "Das kleine Teehaus" arbeitete Hauptdarsteller Marlon Brando hier erneut in Japan. Für ihn lohnte sich der Dreh, denn neben der Gage von 300000 Dollar wurde er auch an den Einspielergebnissen beteiligt und Warner Bros übernahm sogar die Reisekosten seiner Begleitung. Oscars gab's für Red Buttons als bester Nebendarsteller und Miyoshi Umeki als beste Nebendarstellerin sowie für den besten Ton und beste Ausstattung. Für Brando, der den Film nicht sonderlich mochte, sprang neben dem finanziellen Gewinn auch noch eine Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller heraus.