Vier polnische Handwerker kommen 1981 nach London, um die Wohnung eines polnischen Funktionärs zu renovieren. Drei von ihnen sprechen kein Englisch. So entgehen ihnen auch die politischen Vorgänge in der Heimat. Erst nach Erledigung der Arbeiten erzählt ihnen Vorarbeiter Nowak vom Putsch und der Verhängung des Kriegsrechts ...

Der vielfach preisgekrönte polnische Regisseur, Autor und Schauspieler Jerzy Skolimowski inszenierte nach eigenem Drehbuch dieses fesselnde wie hervorragend gespielte Drama, für das er 1982 beim Filmfestival in Cannes für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde und für die Goldene Palme nominiert war. Besonders Jeremy Irons, der für dieses Werk extra polnisch lernte, überzeugt in einer frühen Rolle als Nowak, der seinen Landsleuten erst sehr spät die politischen Entwicklungen um die Gründung der Gewerkschaft Solidarnosc in ihrem Heimatland mitteilt.

Foto: Servus TV