Melvin hat ein großes Problem: Er ist allergisch auf Frauen, genauer: auf ihr Make-up, das bei ihm schreckliche Hustenanfälle auslöst. Also geht Melvin zur Navy, wo er den Nachtclubsänger Al Crowthers kennenlernt, der ebenfalls nicht aus Vaterlandsliebe bei der Marine gelandet ist. Der tolpatschige Melvin wird schnell zum Alptraum seiner Vorgesetzten. Als er die Krankenschwester Hilda kennenlernt, ist es um ihn geschehen: Sie benutzt kein Make-up! Als Melvin jedoch zum Schiedsrichter in einem Kuss-Wettbewerb ernannt wird und die Bewerberinnen förmlich über ihn herfallen, lässt Hilda den vermeintlichen Frauenhelden fallen. Als wäre das nicht Kummer genug, wird Melvin von seinen Kameraden auch noch zu einer fast unmöglichen Wette überredet: Er soll in Honolulu einen Kuss von Corinne Calvet ergattern, dem Schwarm aller Matrosen. Das ist umso schwieriger, als Corinne mit Seemännern nichts im Sinn hat...

Einer der vielen Filme des Duos Martin/Lewis, die diesmal als Matrosen wieder ausgelassene Streiche aushecken. Doch der überdrehte und sehr naive Klamauk wartet nur mit wenigen guten Einfällen auf. Es gibt bessere Werke des Duos.